TRANSIT

Musik vom Unterwegssein

Ein mitreißender, faszinierender Liederabend reich an Mut, Witz und Nachdenklichkeit. • Verschiedene Perspektiven der Immigration und der Emigration, des Exils und des Asyls. • Verschiedene Perspektiven der Rolle von Frauen im Ausland • real oder fiktiv, historisch oder zeitgenössisch: z.B. als Künstlerin, Prostituierte, Ehefrau, Golddigger, Managerin, Opfer, femme fatale • Das Schiff als Symbol des Transit/ der Frau/ der Hoffnung • Ablauf • die Reihenfolge der Stücke ist thematisch geordnet. • manche Stücke bilden dabei eine genreübergreifende thematische Klammer und werden, unterbrochen durch kurze Einschübe, in Abschnitten vorgetragen. • Die Zuschauer erhalten jeweils ein Blatt (in unterschiedlichen Größen und Farben), mit einer Anleitung, ein Origami-Boot (siehe Anhang) zu falten und es im Raum oder auf der Bühne zu platzieren. • Auf den Boot-Zetteln sind kurze erläuternde Texte bzw. Zitate von u.A. Erika Mann, Lotte Lenya, Anna Seghers, Lenka Reinerová, und Ethel Smyth gedruckt. • Im Programmheft sind Kurzbiografien der Komponisten zu lesen. • Ergebnisse einer Google-Stichwortsuche “Frau/Mann im Ausland” werden projiziert. • Auswirkung • Die erstaunlich treffende Aktualität und Relevanz dieser historischen und künstlerischen Vorgänge erschließen sich von selbst.

Programheft (1.3.2017)

Konzertdauer 65′ (120′ Version mit Pause möglich)

Besetzung: Gesang/Schauspiel, Flügel, Akkordeon

Program:

Kurt Weill (1900-1950)
“My Ship”
aus Lady in the Dark, Text von Ira Gershwin
“I’m a Stranger Here Myself”
aus One Touch of Venus, Text von Ogden Nash
“Alabama Song”
aus Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny
arr. Florian Huber

Ethel Smyth (1858-1944)
„Tanzlied“
Op. 4 No. 1, Text von Georg Büchner

Richard Wagner (1813-1883)
“Im Treibhaus“
aus dem Wesendonck Lieder, No. 3

Kurt Weill
„Surabaya Johnny“
aus Happy End, Text von Bertolt Brecht

Hanns Eisler (1898-1962)
„Hollywood“
No. 4 aus 5 Elegies, Text von Bertolt Brecht

Dijana Boškovic (1968 – )
“Transit – Frau im Ausland”
Hanns Eisler
„Frühling“, No. 5
aus Hollywood Songbook, Text von Bertolt Brecht

Benjamin Britten (1913-1976)
“Johnny” No. 3
“Funeral Blues” No. 2
aus Cabaret Songs, Text von W.H. Auden

Hanns Eisler
„Ballade von der Judenhure Marie Sanders“

Georg Kreisler (1922-2011)
“Der Zweitälteste Frauenberuf der Welt”
aus Heute Nacht, Lola Blau

Hanns Eisler
„Unter den grünen Pfefferbäumen“ Nr. 1 aus 5 Elegies

„Die Stadt“ Nr. 2 aus 5 Elegies

Dijana Boškovic
“Transit – Es ist so schön”

Cathy Berberian
“Stripsody”

Benjamin Britten
“Calypso” No. 4
aus Cabaret Songs

Kurt Weill
“J’attends un Navire“
aus Marie Galante, Text von Jacques Deval
arr. Florian Huber